Diebe stehlen Kirchenkelch aus Tresor

Uwe Pollmeier

Einbruch in das Spenerhaus. - © Foto: bramgino - www.Fotolia.com
Einbruch in das Spenerhaus. (© Foto: bramgino - www.Fotolia.com)

Halle. Möglicherweise haben die unbekannten Täter, die in der Nacht zu Donnerstag in eine Arztpraxis an der Martin-Luther-Straße eingebrochen waren, auch noch einen Beutezug durch das evangelische Gemeindeamt unternommen. Dort haben Täter in derselben Nacht Spuren der Verwüstung hinterlassen und einen gerade erst vom Haller Goldschmied Wolfgang Otterpohl restaurierten Abendmahlkelch gestohlen.

„Die Täter haben an mehreren Stellen versucht, einzubrechen und schließlich eine Außentür am Spenerhaus aufgebrochen", sagt Kirchmeister Fritz Ellerweg. Im Inneren haben sich schließlich mehrere Türen aufgebrochen und einige Schränke durchwühlt. „Unseren großen Tresor haben die Täter umgeworfen, konnten ihn aber nicht öffnen", sagt Ellerweg. Beim kleineren Tresor gelang die Öffnung hingegen.

„Darin waren einige Akten, die nicht jeder einsehen muss, sowie der restaurierte Kelch", sagt Ellerweg. Während die Schriftstücke unangetastet blieben, nahmen die Täter, die auch erfolglos versucht hatten, im nebenan liegenden Jugendbüro einzubrechen,

Ereignet haben muss sich die Tat nach 21.30 Uhr am Mittwochabend, da sich bis dahin der Bibelkreis in den Räumen aufhielt, und Donnerstagmorgen um 7.30 Uhr, als die Tat entdeckt wurde. „Da gibt es doch nichts für, wenn die den Einschmelzen lassen", zeigt sich Otterpohl verärgert. Er habe keinerlei Verständnis für die Tat. Der etwa 25 Zentimeter hohe Kelch ohne Deckel, war von ihm erst kurz zuvor restauriert und neu vergoldet worden. Da er von der Kirchengemeinde noch fotografiert werden sollte, befand er sich noch im Gemeindehaus und nicht in der Kirche.

Die Schäden an Fenster und Türen sind bereits beseitigt worden, teilweise wurden Ersatztüren eingesetzt. Abgesehen vom Kelch machten die Diebe vermutlich keine Beute. Die Polizei sucht Zeugen und bitte um sachdienliche Hinweise unter ` (0 52 41) 86 90.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.