Nach A33-Eröffung hat sich der Verkehrsfluss verändert - SPD will Antworten vom Kreis

veröffentlicht

Seit der Eröffnung der A33 bis Künsebeck nutzen viele Autofahrer Wirtschaftswege als kürzeste Verbindung. - © Frank Jasper
Seit der Eröffnung der A33 bis Künsebeck nutzen viele Autofahrer Wirtschaftswege als kürzeste Verbindung. (© Frank Jasper)

Halle (HK). Seit die Autobahn 33 bis zum Schnatweg in Künsebeck führt, hat sich im heimischen Straßennetz einiges verändert – für viele Anlieger nicht unbedingt zum Positiven. Die SPD-Fraktion im Kreis Gütersloh nimmt das vor dem Kreisausschuss am 25. Juni zum Anlass für eine grundsätzliche Anfrage.

„Nach der Fertigstellung und Öffnung der A 33 in Halle-Künsebeck, haben sich nach Wahrnehmung der Bevölkerung die Verkehre verändert und erwartungsgemäß erhöht", schreiben die Sozialdemokraten. Ärgerlich seien Beobachtungen, dass offenbar durch Navigationssysteme nun Wirtschaftswege als kürzeste Verbindungsstrecken genutzt würden.

„Dies erfolgt nach unseren Rückmeldungen einerseits mit nicht angepasster Geschwindigkeit und Missachtung der Vorfahrtsregelungen", so die SPD. Zumal die Wirtschaftswege dafür nicht ausgebaut seien. Besonders der Hölmerweg in Versmold und die Straße »Zum Niederdorf« in Hörste seien hier betroffen – das Haller Kreisblatt hatte über beide Problemzonen bereits berichtet.

Von der Kreisverwaltung will die SPD nun wissen, ob Erkenntnisse über Art und Umfang der Veränderungen in den Verkehrsbelastungen vorliegen. Und wenn ja, ob diese so ausgeprägt sind, dass regelnde Maßnahmen ergriffen werden müssen. Natürlich interessiert die Sozialdemokraten vor allem, was der Kreis nun genau unternehmen will.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.