Gesprengte Geldautomaten: Die "Audi-Bande" flieht in affenartigem Tempo

Heiko Kaiser,Anja Hustert

Wegen Vandalismus geschlossen: Die SB-Filiale der Deutschen Bank in der Haller Bahnhofstraße. - © Heiko Kaiser, HK
Wegen Vandalismus geschlossen: Die SB-Filiale der Deutschen Bank in der Haller Bahnhofstraße. (© Heiko Kaiser, HK)

Halle. Plakate an den Scheiben weisen darauf hin, dass die SB-Filiale der Deutschen Bank aufgrund von Vandalismus vorübergehend geschlossen bleibt. Kunden müssen in diesen Tagen wohl oder übel weite Wege nach Bielefeld in Kauf nehmen.

Der Grund: In der Nacht zum Pfingstmontag hatten bislang unbekannte Täter den Geldautomaten an der Bahnhofstraße gesprengt und dabei mehrere Behälter erbeutet. Und das ist kein Einzelfall.

Bis Ende Mai hat das Landeskriminalamt in NRW bereits 43 Sprengungen von Geldautomaten registriert, im vergangenen Jahr waren es 92 Fälle. . Bundesweit, so der Sprecher des Amtes, Frank Scheulen, ist Nordrhein-Westfalen damit trauriger Spitzenreiter.

Wie Scheulen erklärt, ist den Ermittlern der Täterkreis bekannt. „Es handelt sich um eine Gruppe von 250 bis 270 Personen mit niederländischer Staatsangehörigkeit und marokkanischem Hintergrund. Sie reisen ein, sprengen und flüchten. Dazu nutzen sie gestohlene hochmotorisierte Fahrzeuge und sind mit affenartiger Geschwindigkeit verschwunden. In den Medien heißen sie deshalb schon »Audi-Bande«."

Im Fall der Sprengung in Halle scheint dieses Täterprofil zuzutreffen. Hier beobachteten Zeugen eine graue Audi-Limousine mit Osnabrücker Kennzeichen, die zunächst mit dem Heck zum Bankeingang geparkt war. Nach der Tat flüchteten die Täter samt Beute und mit hoher Geschwindigkeit auf der B 68 in Richtung Osnabrück. Oder in Richtung Niederlande. Beim Überfall in Halle wurden später noch Nagelbänder gefunden, die offenbar auf die Straße gelegt wurden, um die Polizei an einer Verfolgung zu hindern.

Wann die Filiale wieder eröffnet wird, steht indes noch nicht fest. „Wir arbeiten daran, die SB-Stelle so schnell wie möglich wieder zu öffnen. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich jedoch noch nicht absehen, wann dies der Fall sein wird", erklärte eine Sprecherin der Deutschen Bank.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha