Porsche gerät in den Gegenverkehr

Andreas Eickhoff

Am Haken: Der Porsche Cayenne musste mit dem Kran aus der Böschung gehoben werden. - © Foto: Andreas Eickhoff
Am Haken: Der Porsche Cayenne musste mit dem Kran aus der Böschung gehoben werden. (© Foto: Andreas Eickhoff)
Wenig Knautschzone: Der Smart wurde schwer beschädigt. - © Foto: Andreas Eickhoff
Wenig Knautschzone: Der Smart wurde schwer beschädigt. (© Foto: Andreas Eickhoff)

Halle. Ein 76-jähriger Smartfahrer aus Melle wurde an der Kreuzung Wertherstraße/Theenhausener Straße schwer verletzt. Ein Motorradfahrer konnte sich knapp retten.

Der Motorradfahrer aus Melle kam mit dem Schrecken davon. Als er gegen 17.40 Uhr aus Halle kommend links auf die Theenhausener Straße abbiegen wollte, wurde er fast in ein Unfallgeschehen hineingezogen, das sich direkt vor ihm abspielte. Ein 45-Jähriger aus Halle fuhr hier mit seinem Porsche Cayenne aus Richtung Werther kommend auf der Theenhausener Straße. Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort fast frontal mit einem entgegenkommenden Smart zusammen, in dem ein 76-jähriger Mann aus Melle saß.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Porsche links in die angrenzende Böschung geschleudert, der Smart wirbelte auf die Gegenfahrbahn und prallte dort in die Leitplanken. Der Motorradfahrer konnte aufgrund seines geringen Tempos von seinem Krad springen. Während er vorsorglich ins Haller Klinikum gebracht wurde, blieb der Cayenne-Fahrer unverletzt. Der 76-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in in eine Bielefelder Klinik transportiert.

Vor Ort waren zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt aus Halle. Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Halle musste anrücken, um die Straße von ausgelaufenen Betriebsstoffen zu reinigen.

Dazu wurde die Straße für etwa fünf Minuten gesperrt. Während der Unfallaufnahme führte die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei, so dass es zu keinen nennenswerten Beeinträchtigen kam. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.