Bürgerinitiative plant Fahrraddemonstration auf der Alleestraße

Heiko Kaiser

Die Bürgerinitiative plant nach ddem Bürgerworkshop schon weitere Aktionen auf der Alleestraße. - © Ulrich Fälker
Die Bürgerinitiative plant nach ddem Bürgerworkshop schon weitere Aktionen auf der Alleestraße. (© Ulrich Fälker)

Halle. Helmut Rose war mit dem Verlauf des Bürgerworkshops grundsätzlich zufrieden. „Selbstverständlich war es ein Erfolg. Denn dadurch ist ein Paradigmenwechsel in der Stadt Halle eingeleitet worden. Die Veranstaltung zeigt, dass man nicht mehr an der Bevölkerung vorbei entscheiden kann", sagte der Sprecher der Bürgerinitiative Alleestraße. Mehr Raum hätte sich Rose für Beiträge der Rettungskräfte und der Feuerwehr gewünscht.

„Natürlich waren die Stellungnahmen an den Stellwänden zu lesen. Aber es wäre sicherlich besser gewesen, wenn sie in einem einleitenden Vortrag klar gemacht hätten, dass sich die Rettungszeiten deutlich verlängern würden, wenn Fahrräder zukünftig auf die Straße müssten." Irritiert zeigte sich Rose davon, dass weder der SPD-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Bölling noch die Haller SPD-Chefin Ulrike Sommer anwesend waren.

Auch der Haller Bauamtsleiter Jürgen Keil zieht ein positives Fazit des Workshops. „Nachdem zu Beginn teilweise eine gewisse aggressive Stimmung durchkam, hat sich das aber im Verlaufe der Veranstaltung völlig gelegt", sagte er. Seiner Beobachtung nach, habe der Workshop deutlich gemacht, dass es viele Probleme mit ebenso vielen Lösungen gebe, sich aber viele dieser Lösungen widersprächen.

Die Ergebnisse des Workshops sollen nun dokumentiert werden. Anschließend werden sie in einer der nächsten Bau- und Verkehrsausschusssitzungen präsentiert und beraten. „Danach wird vermutlich ein Büro den Auftrag erhalten, einen möglichst konsensfähigen Plan zu erstellen", sagt Jürgen Keil. Doch auch dann werden nicht alle Konflikte aus der Welt geräumt sein, weiß Jürgen Keil: „Einer wird immer Federn lassen", erklärt der Bauamtsleiter. Zu unterschiedlich sind die Interessen von Anliegern, Radfahrern, Fußgängern, Autofahrern und Gewerbetreibenden.

Die Bürgerinitiative kündigt derweil bereits eine neue Aktion an, um zu demonstrieren, dass Radfahren auf der Fahrbahn zu großen Problemen führen würde. „Wir werden einen Tag lang mit Rädern über die Alleestraße fahren", sagt Helmut Rose und fügt schmunzelnd hinzu: „Natürlich werden wir das vorher als Demonstration anmelden."

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha