Gerry Weber setzt Hoffnung auf neue Kreativchefin Rena Marx

veröffentlicht

Rena Marx - © GERRY WEBER International AG
Rena Marx (© GERRY WEBER International AG)

Halle (HK/zim). Der Haller Modekonzern Gerry Weber International AG will mit einer neuen Kreativchefin die Dachmarke stärken. Anfang März hat Rena Marx diesen Posten übernommen, teilt das Unternehmen jetzt mit. In der neu geschaffenen Position sei sie für die kreative Ausrichtung der Marken Gerry Weber Collection, Casual und Edition verantworlich.

Rena Marx ist seit Januar 2015 bei der Gerry Weber Gruppe. Sie hat den Casual-Bereich national und international aufgebaut. Marx soll in ihrer neuen Position mit dem Manager Raimund Axmann eine Doppelspitze bilden, die dem Vorstandvorsitzenden Ralf Weber direkt berichtet. Sie will für die Dachmarke eine "eindeutige Handschrift" entwickeln und gleichzeitig Storytellung und Präsentation in den Geschäften vorantreiben. "Die emotionale Kundenbindung steht hierbei im Mittelpunkt", sagt Marx.

Bevor die 52-Jährige zu Gerry Weber kam, war sie beim Bielefelder Bekleidungskonzern Katag AG als Head of Brand für der Marken „Basefield Woman" und „In Linea" zuständig. Davor hatt sie ein eigenes Modelabel.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.