Leiter der Realschule hat seinen Posten verlassen

Heiko Kaiser

Wofgang Hoerning - © Alexander Heim
Wofgang Hoerning (© Alexander Heim)

Halle. Eigentlich wollte Wolfgang Hoerning nie nach Halle. Im Juli 2017 hatte der Leiter der auslaufenden Realschule in Harsewinkel öffentlich erklärt, gegen seinen Willen und nur auf Anordnung der Bezirksregierung nach Halle versetzt worden zu sein. Dort sollte er als Nachfolger der scheidenden Direktorin Marie-Theres Brinkmann bis zum geplanten Ende der Haller Realschule die dortige Leitung übernehmen.

Am 1. August 2017 trat Hoerning seinen Dienst in Halle an. Es blieb jedoch lediglich ein kurzes Intermezzo. „Wolfgang Hoerning leitet seit dem 1. Februar auf persönlichen Wunsch hin nicht mehr die Realschule Halle", teilte die Bezirksregierung Detmold auf Anfrage mit. Die Schule werde bis zu ihrer Auflösung im Sommer 2019 durch die derzeitige Konrektorin Simone Brigas geleitet.

Für den Schulträger, die Stadt Halle, erklärte Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann: „Es war ja bekannt, dass Herr Hoerning nicht gerne nach Halle gekommen ist. Wir finden es schön, dass nun eine Lösung gefunden worden ist. Simone Brigas wird eine engagierte Schulleiterin sein. Anne Rodenbrock-Wesselmann hatte den nun Ex-Schulleiter in den fünf Monaten seiner Tätigkeit nicht persönlich kennengelernt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.