BorgholzhausenNotwasserwerk für Altkreis? In diesem Dorf könnte ein Wasserschatz liegen

Noch helfen Steinhagen und Halle den Borgholzhausenern mit Trinkwasser aus – doch die Grundwasserstände sinken überall. Casum könnte zum Reservewasserwerk für alle drei Gemeinden werden. Bevor es so weit ist, müssen viele Fragen geklärt werden.

Andreas Großpietsch

Das Luftbild zeigt den geschwungenen Verauf der A33 im Bereich Casum, hinter dem sich die vier Bohrstellen befinden. Gibt die Politik grünes Licht, kann in diesem Bereich ein gemeinsames Wasserwerk für Borgholzhausen, Halle und Steinhagen entstehen. - © Ulrich Fälker
Das Luftbild zeigt den geschwungenen Verauf der A33 im Bereich Casum, hinter dem sich die vier Bohrstellen befinden. Gibt die Politik grünes Licht, kann in diesem Bereich ein gemeinsames Wasserwerk für Borgholzhausen, Halle und Steinhagen entstehen. © Ulrich Fälker

Borgholzhausen. „Erst einmal müssen wir dort Wasser in der ausreichenden Qualität und Menge finden. Dann überlegen wir, wie die nächsten Schritte aussehen könnten", geht Bürgermeister Dirk Speckmann das Thema gemeinsames Wasserwerk sehr defensiv an. Das könnte auch an den Erfahrungen aus der unendlichen Wassersuche auf dem Gebiet der Stadt Borgholzhausen nördlich des Teutoburger Waldes liegen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.