BorgholzhausenBei den Brummihof-Prozessen gibt es vorerst keine Annäherung

Ein neuer Gütetermin verlief ergebnislos. Beiden Streitparteien drohen immer höhere Kosten.

Das Arbeitsgerichtsverfahren gegen eine Mitarbeiterin der Kita Brummihof wird jetzt in einer Hauptverhandlung fortgesetzt. - © Anja Hanneforth
Das Arbeitsgerichtsverfahren gegen eine Mitarbeiterin der Kita Brummihof wird jetzt in einer Hauptverhandlung fortgesetzt. © Anja Hanneforth

Borgholzhausen. Im ersten Verfahren gegen die ehemalige Leiterin der Kita Brummihof stellte das Arbeitsgericht Bielefeld fest, dass die fristlose Kündigung durch das Rote Kreuz ein zu hartes Mittel war und eine Abmahnung ausgereicht hätte. Mit dieser Einschätzung ist der Arbeitgeber allerdings gar nicht einverstanden und geht in die nächste Instanz.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Nur für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • OWL 2022

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.