Rheda-WiedenbrückBorgholzhausener Torwart erzielt das "Kacktor des Monats"

Marcel Hölscher gewinnt mit einem Treffer ins eigene Netz die Dezemberwertung. Jetzt möchte der aus Borgholzhausen stammende Torwart des SC Wiedenbrück auch die Jahresabstimmung für sich entscheiden.

Wolfgang Temme

Normalerweise kann Marcel Hölscher recht gut mit dem Ball umgehen. In Düsseldorf wurde der Torhüter des SC Wiedenbrück aber vom holprigen Boden ausgetrickst. - © Jens Dünhölter
Normalerweise kann Marcel Hölscher recht gut mit dem Ball umgehen. In Düsseldorf wurde der Torhüter des SC Wiedenbrück aber vom holprigen Boden ausgetrickst. © Jens Dünhölter

Borgholzhausen/Wiedenbrück. Jetzt kann er darüber schmunzeln, aber in der 25. Minute des Spiels bei der U23 von Fortuna Düsseldorf am 8. Dezember war Marcel Hölscher gar nicht danach zumute: „Ich hätte am liebsten den Kopf in den Boden gesteckt und habe nur gedacht: Leck mich am Arsch." Soeben hatte der Torhüter des Fußball-Regionalligisten SC Wiedenbrück auf kuriose Weise den 1:1-Ausgleich für den Gegner erzielt. Doch nun wurde ausgerechnet dieser Patzer des 30-Jährigen geadelt: Bei der vom WDR-Fernsehmagazin „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" durchgeführten Kult-Aktion wurde Hölschers Eigentor mit 55,7 Prozent der abgegebenen Stimmen zum „Kacktor des Monats" gekürt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Nur für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • OWL 2022

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.