BorgholzhausenBorgholzhausener Schützen wollen großes Fest wieder in der Stadt feiern

Das neue Konzept setzt auf geänderte Richtlinien des Landes und einen neuen Platz für das Festzelt. Und außerdem soll der Neuanfang mit einem deutlich verschlankten Fest gelingen. Dafür muss eine Tradition enden.

Andreas Großpietsch

Tolle Stimmung: Rund 850 junge und ältere Menschen feierten bei der Wildside-Party 2019 den Auftakt des Piumer Schützenfestes. - © Anke Schneider
Tolle Stimmung: Rund 850 junge und ältere Menschen feierten bei der Wildside-Party 2019 den Auftakt des Piumer Schützenfestes. © Anke Schneider

Borgholzhausen. „Es wäre einfach schön, wenn wir mal wieder Schützfest feiern könnten", sagt Heidi Lechtenfeld, die Jugendleiterin des Schützenvereins Borgholzhausen. Und ist sich nicht nur in diesem Punkt mit dem Vorstand und der Vorsitzenden Martina Frehsmann-Pryce einig. In der ganzen Corona-Zeit hat sich die Gruppe auf den Neuanfang vorbereitet – und startet gleich mit mehreren interessanten neuen Ideen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Nur für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • OWL 2022

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.