BorgholzhausenScharfe Kritik an Spahn: Hausärztin fassunglos über Biontech-Begrenzung

Die Borgholzhausener Hausärztin Sema Finke ist fassungslos über Entscheidungen der Politik. Dass sie und etliche Kollegen den Moderna-Impfstoff ablehnen, hat unerwartete Gründe.

Anke Schneider

Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den Biontech-Impfstoff in den kommenden Wochen rationieren. - © Symbofoto: Pixabay
Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den Biontech-Impfstoff in den kommenden Wochen rationieren. © Symbofoto: Pixabay

Borgholzhausen. Weil gelagerte Moderna-Dosen zu verfallen drohen, will Gesundheitsminister Jens Spahn die Lieferung von BioNTech-Impfstoffen an die Ärzte begrenzen. Die Booster-Impfungen sollen schon ab nächster Woche vor allem mit Moderna durchgeführt werden. Von allen Seiten hagelt es Kritik an der Entscheidung des geschäftsführenden Gesundheitsministers.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.