BorgholzhausenDieses Gebäude machte einst Platz für den legendären Pilz-Imbiss

In dieser Woche begann der Abriss des alten Kornspeichers am Borgholzhausener Bahnhof. Die dazugehörige Mühle wurde nach einem Brand 1975 abgerissen und machte Platz für den Pilz-Imbiss.

Rolf Westheider

Das 1975 abgebrannte Mühlengebäude war vierstöckig und dominierte den gesamten Bereich in der Nähe der Straßenkreuzung. Als es abgerissen war, konnte der Pilz-Imbiss dorthin ziehen und zum heimlichen Wahrzeichen des Bahnhofs werden. - © Hanna Nollmann
Das 1975 abgebrannte Mühlengebäude war vierstöckig und dominierte den gesamten Bereich in der Nähe der Straßenkreuzung. Als es abgerissen war, konnte der Pilz-Imbiss dorthin ziehen und zum heimlichen Wahrzeichen des Bahnhofs werden. © Hanna Nollmann

Borgholzhausens. Als August Mittendorf sich Ende der 1880er Jahre für den Standort einer von Anfang an mit Maschinenkraft betriebenen Mühle entschied, war dafür allein das Vorhandensein der Eisenbahn ausschlaggebend. Der Betrieb florierte und 1891 wurden erste Erweiterungen beantragt. Das Weizenmehl der Marke „Admiral" verkaufte sich prächtig.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.