BorgholzhausenAmprion-Erörterung wird verschoben: Wenig Kritik, aber die hat es in sich

Die Zahl der Einwendungen gegen den Erdkabelabschnitt in Borgholzhausen ist gering. Doch einige Stellungnahmen haben es offenbar in sich. Das Unternehmen will sehr gründlich vorgehen.

Andreas Großpietsch

Die Bauarbeiten an der Höchstspannungsleitung von Gütersloh nach Hesseln sind planmäßig bis zum Umspannwerk fortgeschritten. Ende des Jahres soll die Anlage betriebsbereit sein. Im Augenblick dominieren Gerüste das Bild. - © Andreas Großpietsch
Die Bauarbeiten an der Höchstspannungsleitung von Gütersloh nach Hesseln sind planmäßig bis zum Umspannwerk fortgeschritten. Ende des Jahres soll die Anlage betriebsbereit sein. Im Augenblick dominieren Gerüste das Bild. © Andreas Großpietsch

Borgholzhausen. Nur 35 Einwendungen gingen in diesem Frühjahr bei der Bezirksregierung Detmold zum Planfeststellungsverfahren für den Abschnitt Borgholzhausen ein. Die Firma Amprion als Vorhabensträger will in diesem Verfahren den Abschnitt er Höchstspannungsleitung zwischen dem Umspannwerk Hesseln und der Landesgrenze u Niedersachsen genehmigen lassen. 3,9 Kilometer davon sind als Erdkabel geplant.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.