BorgholzhausenGefährliche Rinne: Warnbaken sorgen nach Unfällen für Sicherheit

Andreas Großpietsch

Warnbaken machen seit einigen Tagen auf das gefährliche Hindernis aufmerksam. - © Andreas Großpietsch
Warnbaken machen seit einigen Tagen auf das gefährliche Hindernis aufmerksam. © Andreas Großpietsch

Borgholzhausen. Vor etwa einer Woche hat der städtische Bauhof zwei Warnbaken an der tiefen Rinne in der Straße Heidbrede aufgestellt. Sie sollen als Sofortmaßnahme die Sicherheit erhöhen, nachdem innerhalb weniger Tage gleich zwei Radfahrer an dieser Stelle gestürzt waren. Beide Männer erlitten dabei Verletzungen, die zu kurzen Krankenhausaufenthalten führten.

Schon lange gibt es ein paar Meter entfernt auch ein Warnschild, das auf die Gefahrenstelle aufmerksam machen soll. Es findet sich allerdings nur deshalb unmittelbar an der Gefahrenstelle, weil die Aufmündung Heidbreder Weg nicht fern ist. Eigentlich müsste es einen Mindestabstand von 100 Metern haben, was aber von dieser Seite aus nicht funktioniert.

Deshalb kam die Abteilung Straßenverkehr des Kreises Gütersloh auch zu einem Ortstermin nach Borgholzhausen. Das Ergebnis dieser Prüfung steht noch aus. Bei der Stadt hat man übrigens noch einmal recherchiert. Die Stelle ist demnach schon mehr als 30 Jahre alt. Unfällen sind nicht bekannt geworden.

Lesen Sie auch:


Heidbrede: Schon wieder wird ein Radfahrer schwer verletzt | HK+
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.