BorgholzhausenWeniger Staus und schwere Unfälle dank A33-Lückenschluss

Seit eineinhalb Jahren ist das letzte Teilstück der Autobahn auf Altkreisgebiet geschlossen. Die Borgholzhausener Feuerwehr spürt vor allem an einer ehemals kritischen Straße Entlastung.

Claus Meyer

Seit dem Lückenschluss der A33 vor eineinhalb Jahren hat sich die Situation auf der B68 entspannt. - © Anke Schneider
Seit dem Lückenschluss der A33 vor eineinhalb Jahren hat sich die Situation auf der B68 entspannt. © Anke Schneider

Borgholzhausen.Der 18. November 2019 war der Tag des Lückenschlusses der Autobahn 33 auf dem Gebiet des Altkreises Halle. Das Teilstück zwischen Borgholzhausen und Halle wurde an diesem Tag freigegeben. Seit knapp eineinhalb Jahren rollt der Straßenverkehr unterbrechungsfrei von Osnabrück bis Wünnenberg-Haaren. Wie hat sich die Arbeit der Borgholzhausener Feuerwehr seitdem verändert?

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

50 % Sommer-Sale

99 € 49 € / Jahr
  • im Jahresabo richtig sparen
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

4,80 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.