„Nur ein paar Idioten“ - Nicht nur GT-Kennzeichen-Fahrer werden angefeindet

Nachdem das GT-Kennzeichen zum Stigma vieler Autofahrer geworden ist, erleben nun auch OS-Fahrer Anfeindungen.

Melanie Wigger

Das Kennzeichen „GT" soll bereits mehrfach Auslöser für Pöbeleien geworden sein. - © Lukas Brekenkamp
Das Kennzeichen „GT" soll bereits mehrfach Auslöser für Pöbeleien geworden sein. (© Lukas Brekenkamp)

Dissen/Borgholzhausen/Versmold. „Da man darüber schreibt, dass man mit GT-Kennzeichen in anderen Kreisen derzeit unbeliebt ist, sollte man vielleicht auch erwähnen, dass man in Gütersloh genauso bescheuert auf Kennzeichen anderer Kreise reagiert." – Mit dieser Nachricht hat sich Susana Gonzalez ans Haller Kreisblatt gewandt.

Die Dissenerin habe in den Facebook-Gruppen aus den Altkreis-Nachbarstädten schon mehrfach darauf hingewiesen, dass nicht alle gegen Fahrer mit GT-Kennzeichen wettern. „Es sind wirklich nur ein paar Idioten, die so etwas machen." Und in Dissen habe sie noch nicht erlebt, dass Menschen mit diesem Kennzeichen beleidigt werden.

„Es wäre schön, wenn alle sich mal etwas beruhigen würden"

Gleichzeitig erlebt sie jedoch, wie sich im Netz jetzt Groll gegenüber Fahrern mit Osnabrücker Kennzeichen entwickle. „Aber mit OS-Kennzeichen durch den Kreis Gütersloh fahren ..." lautet die Gegenreaktion mancher User. Eine Userin aus Halle berichtet außerdem, dass sie zwar im Kreis Gütersloh wohnt, aber ein OS-Kennzeichen habe – und dafür bereits in Harsewinkel „blöd angemacht" wurde.

„Es wäre schön, wenn alle sich mal etwas beruhigen würden", appelliert Susana Gonzalez an alle Betroffenen. „Die Situation ist blöd, aber leider nicht zu ändern und doch bald – hoffentlich – wieder vorbei."

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.