Junge Borgholzhausenerin in Bielefeld überfallen

veröffentlicht

Symbolbild. - © Andreas Frücht
Symbolbild. (© Andreas Frücht)

Bielefeld/Borgholzhausen (son/HK). Eine 19-jährige Borgholzhausenerin ist am späten Mittwochnachmittag Opfer eines Raubes geworden. Sie war in der Bielefelder City nahe des Ostwestfalendamms auf der Mindener Straße unterwegs. Die Polizei Bielefeld bittet um Hinweise.

Die Mutter der 19-jährigen Frau aus Borgholzhausen brachte ihre Tochter mit dem Pkw nach Bielefeld und ließ sie gegen 17 Uhr nahe der Kreuzung Mindener Straße und Jöllenbecker Straße aussteigen.

Die junge Frau beabsichtigte in ein dortiges Geschäft zu gehen, als sich ihr von hinten ein unbekannter Mann näherte. Er schubste sie zu Boden. Dabei fiel die 19-Jährige auf die rechte Seite. So gelang es dem Mann, ihren Rucksack an sich zu reißen, den sie über der linken Schulter getragen hatte.

Täter wird als groß und sportlich beschrieben

Die Borgholzhausenerin trug bei dem Sturz leichte Schürfwunden davon. Im Rucksack befanden sich ein Notebook, eine Trinkflasche und Bargeld.

Den Täter beschreibt die Frau wie folgt: Er war etwa 1,80 Meter groß und hatte eine sportliche Figur. Er trug eine schwarze Regenjacke, blaue Jeans und helle Turnschuhe.

Hinweise zum Täter nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0521-5450 entgegen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.