Dumm gelaufen! Mann aus Borgholzhausen bietet Polizisten Drogen an

veröffentlicht

Symbolbild - © CC0 Pixabay
Symbolbild (© CC0 Pixabay)

Bielefeld/Borgholzhausen (HK). Ausgerechnet zwei Polizisten in Zivil wollte ein Borgholzhausener in Bielefeld Drogen verkaufen. Die kauften sich ihn daraufhin.

Am Dienstag, 20. August, waren zwei Beamte im Stadthallenpark auf Zivilstreife. Gegen 14 Uhr wurden sie einen Mann aufmerksam, der ihnen schon von weitem freundlich zuwinkte. Schon aus zehn Metern Entfernung pries er den beiden seine Ware an: „Hallo Jungs! Was wollt ihr? Braucht ihr was? Marihuana? Wie viel?"

Drogendealer versucht zu fliehen

Als die Beamten auf ihn zugingen, begrüßte er sie mit einem freundlichen Lächeln. Dann zeigten sie ihre Dienstausweise und die die Stimmung schlug um. Der Mann bemerkte seinen schweren Irrtum und versuchte zu fliehen. Daran hinderten ihn die Polizisten und nahmen den 28-Jährigen vorläufig fest. Während der Festnahme versuchte der polizeibekannte Mann zwei Tütchen mit Marihuana aus seiner Gesäßtasche zu entsorgen. Sie wurden von den Beamten sichergestellt.

Der 28-Jährige erhielt ein Aufenthaltsverbot für den Innenstadtbereich. Gegen ihn wurde außerdem Anzeige wegen illegalem Handel mit Cannabis erstattet.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.