Der Mörder von Evelyn W. läuft noch frei herum

Nicole Donath

Vor Ort sicherte die Spurensicherung Beweise, die hoffentlich bald zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen.  - © Andreas Eickhoff
Vor Ort sicherte die Spurensicherung Beweise, die hoffentlich bald zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen.  (© Andreas Eickhoff)

Borgholzhausen. Auch eineinhalb Wochen, nachdem die 86-jährige Evelyn W. in Borgholzhausen gewaltsam in ihrer Wohnung getötet wurde, können Staatsanwaltschaft und Mordkommission noch keine(n) Täter präsentieren.

Wie ein Sprecher der Bielefelder Polizei am Dienstag auf Anfrage des Haller Kreisblattes mitteilte, laufen die Ermittlungen der Mordkommission »Wellingholzhauser« weiter. Vor diesem Hintergrund könne man allerdings auch keine Details bekanntgeben – weder zu den Ergebnissen, die die Befragungen im Umfeld des Opfers ergeben haben, noch zur Frage, ob die Tatwaffe gefunden wurde und wenn ja, wem sie zugeordnet werden könnte beziehungsweise, welche Spuren die Beamten verfolgen.

Die Seniorin war am Morgen des 8. Juni tot aufgefunden wurden. Todesursache: Verbluten nach zahlreichen Messerstichen, außerdem wies die alte Dame eine Platzwunde am Kopf auf. Evelyn W. war Witwe und lebte in einer 55-Quadratmeter-Wohnung im Wohnpark am Uekenbrink.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.