Obduktion bestätigt Verdacht: Seniorin starb durch Messerstiche

Wer für den Tod der Seniorin verantwortlich ist, steht weiterhin nicht fest.

HK

Ungeklärter Mord: Die Untersuchungen der Ermittlungsgruppe »Wellingholzhauser« dauern an.
 - © Andreas Eickhoff
Ungeklärter Mord: Die Untersuchungen der Ermittlungsgruppe »Wellingholzhauser« dauern an.
(© Andreas Eickhoff)

Borgholzhausen. Die Todesursache nach dem gewaltsamen Tod an einer 86-Jährigen Frau an der Wellingholzhauser Straße in Borgholzhausen steht fest. Das Ergebnis der am Sonntag durchgeführten Obduktion ergab, dass mehrere Stichverletzungen zum Verbluten der Seniorin führten.

Wer für den Tod der Frau verantwortlich ist, steht weiterhin nicht fest. Derzeit erfolgen weiterhin Nachbarschafts- und Zeugenbefragungen der Mordkommission "Wellingholzhauser". Die Mordermittler setzten die Spurensicherung fort, auch die
Spurenauswertungen dauern an.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.