Borgholzhausen rechnet unerwartet mit Millionen-Plus

Gute Nachricht aus dem Rathaus: Das Haushaltsdefizit Defizit ist deutlich kleiner als angekündigt. Und das aus zwei Gründen.

Heiko Kaiser

Kämmerin Elke Hartmann und Bürgermeister Dirk Speckmann freuen sich über den unerwarteten Geldregen. - © Kerstin Spieker
Kämmerin Elke Hartmann und Bürgermeister Dirk Speckmann freuen sich über den unerwarteten Geldregen. (© Kerstin Spieker)

Borgholzhausen. Elke Hartmann brachte gute Nachrichten mit in den Haupt- und Finanzausschuss. Unter der vermeintlich unbedeutenden Rubrik »Mitteilungen« verkündete sie am Ende der öffentlichen Sitzung Außerordentliches. „Unser Defizit für 2018 fällt deutlich geringer aus als erwartet", sagte die Kämmerin der Stadt.

Der zuvor auf 1,8 Millionen Euro taxierte Fehlbetrag wird von zwei Seiten reduziert. Zum einen stiegen die Gewerbesteuereinnahmen. Da das Geschäftsjahr 2018 erst am 31. März des Folgejahres abgeschlossen ist, werden Gewerbesteuereinnahmen, die im ersten Quartal des Jahres eingehen, noch in dem Abrechnungszeitraum verbucht. „Es hat sich in mehreren Fällen gezeigt, dass die Gewerbesteuervorauszahlungen aufgrund einer besseren Geschäftsentwicklung zu gering waren", erklärt Bürgermeister Dirk Speckmann. Konkret bedeutet es, dass die Stadt mit zusätzlichen Einnahmen in Höhe von einer Million Euro rechnen darf.

"Möglicherweise gibt es eine schwarze Null"

Auf der anderen Seite sind Minderausgaben absehbar. „Wir haben viele Projekte sehr großzügig geplant, um auf der sicheren Seite zu sein. Zum anderen wurden einige Maßnahmen nicht realisiert", sagt Speckmann. Die genaue Höhe der Minderausgaben kann Elke Hartmann noch nicht nennen. Es sei jedoch zu erwarten, dass sich das gesamte Defizit der Stadt Borgholzhausen im niedrigen sechsstelligen Bereich bewegen werde, erklärte die Kämmerin. Dirk Speckmann ist weniger vorsichtig: „Möglicherweise gibt es sogar eine schwarze Null", sagt er.

Durch den geringeren Fehlbetrag kann die Ausgleichsrücklage geschont werden. „Das gibt uns mehr Spielraum für die Zukunft. Angesichts der anstehenden Projekte, die wir in Borgholzhausen planen, können wir das auch sehr gut gebrauchen", erklärt der Bürgermeister.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.