Schützen wollen keine Hundewiese auf dem Schützenplatz

veröffentlicht

Hunde nicht erlaubt Schild - © Andreas Großpietsch
Hunde nicht erlaubt Schild (© Andreas Großpietsch)
Festplatz der Schützen am Barenbergweg - © Andreas Großpietsch
Festplatz der Schützen am Barenbergweg (© Andreas Großpietsch)

Borgholzhausen (HK). In der Diskussion um eine mögliche Hundewiese am Schützenplatz äußert sich der Schützenverein Borgholzhausen in einer Stellungnahme erneut skeptisch über den möglichen Standort. Der Verein erklärt, dass er „keine Hundewiese auf den von der Stadt Borgholzhausen zur Verfügung gestellten (...) Flächen am Barenbergweg" möchte. Die Schützen finden es „sehr fragwürdig", dass ein Verein gegründet werden soll, während ein Traditionsverein „wieder einmal" nach Lösungen sucht, ohne selbst in Bedrängnis zu kommen. „Es ist unserer Meinung nach unmöglich, zu einem Schützenfest auf einem Hundeplatz einzuladen", heißt es in dem Schreiben.

Ende 2016 wäre niemand auf die Idee gekommen, dort einen Hundeplatz anzulegen. „Erst nach monatelanger ehrenamtlicher Arbeit und hohen Kosten für den Verein ist dort ein Festplatz entstanden", auf den sei der Verein zu Recht stolz. Man sollte den Schützenverein sich hier weiterentwickeln lassen. Für die »Initiative Hundewiese« wünschen sich die Schützen einen anderen Standort für ihr Vorhaben.

Links zum Thema
Hundewiese für Pium? Aber keiner weiß wo

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.