Müller-Gruppe bestätigt Großinvestition bei Homann in Dissen

veröffentlicht

Die Müller-Gruppe investiert 40 Millionen Euro am Standort Dissen. - © Andreas Großpietsch, HK
Die Müller-Gruppe investiert 40 Millionen Euro am Standort Dissen. (© Andreas Großpietsch, HK)

Dissen (HK). Das Feinkostunternehmen Homann investiert. Die Theo-Müller-Gruppe, zu der Homann gehört, hat die Investition von 40 Millionen Euro in den Standort Dissen jetzt in einer Mitteilung bestätigt. Das meldet die Neue Osnabrücker Zeitung.

Bereits in der vergangenen Woche hatte auch diese Zeitung von dem Vorhaben, das auf die kommenden Jahre ausgelegt ist, berichtet. Laut NOZ bleibt die Dressingfabrik demnach bis 2021 in Dissen erhalten. Anschließend sollen Mayonnaisen und Ketchups am Standort Bad Essen-Lintorf produziert werden. Die Theo-Müller-Gruppe sei aber nicht auf eine Frage nach dem Bestand des charakteristischen Butterturms in Dissen eingegangen.

Insgesamt beabsichtigt Homann wie berichtet, in den kommenden Jahren 200 Millionen Euro in die deutschen Standorte zu investieren.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.