B476 wird etwas später fertig

Andreas Großpietsch

Fertig sieht anders aus: Die B476 in Höhe der Anschlussstelle Borgholzhausen hat sich in diesem Sommer ziemlich verändert. Doch wann genau die Straße wieder für den Verkehr von Versmold in Richtung Borgholzhausen freigegeben werden kann, ist ungewiss. - © Andreas Großpietsch
Fertig sieht anders aus: Die B476 in Höhe der Anschlussstelle Borgholzhausen hat sich in diesem Sommer ziemlich verändert. Doch wann genau die Straße wieder für den Verkehr von Versmold in Richtung Borgholzhausen freigegeben werden kann, ist ungewiss. (© Andreas Großpietsch)

Borgholzhausen. „Mitte September" hatte der Landesbetrieb Straßen.NRW im Juni als Termin für die Freigabe der B 476 genannt. Die Straße wird in Höhe des Autobahnanschlusses um zusätzliche Abbiegespuren erweitert und zudem grundsaniert. „Mit den groben Arbeiten werden wir Ende der Woche fertig sein", sagt Sven Johanning, der Pressesprecher der Straßenbauer. Doch Markierung, Beschilderung und weitere Kleinarbeiten sind damit noch nicht erledigt.

Einen genauen Termin, wann die B 476 wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden kann, ist wohl erst in der kommenden Woche möglich. Auch der Rückbau der aufwendigen Umleitung mit ihren zahlreichen Ampeln, Warnbaken und Schildern wird seine Zeit dauern. Zum Glück konnte die Länge der Staus an der Bokeler Kreuzung durch verbesserte Ampeljustierungen deutlich verringert werden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.