Ein Hauch von Rio in Pium

Sportabzeichen-Camp des LC Solbad Ravensberg

Alexander Heim

Abenteuer Zelten: Jamie (links) und Eva hatten es sich gemütlich gemacht. - © Foto: Alexander Heim
Abenteuer Zelten: Jamie (links) und Eva hatten es sich gemütlich gemacht. (© Foto: Alexander Heim)

Borgholzhausen. Rekordzahlen wie im Vorjahr gibt es diesmal nicht im »Ravensberger Stadion« beim Sportabzeichen-Camp. Doch die Stimmung ist ausgesprochen gut.

Weitsprung, Schwimmen, Langstrecke sowie Sprint – das war nur ein Aspekt bei der zwölften Auflage des Sportabzeichen-Camps, zu dem der LC Solbad Ravensberg alle Kinder eingeladen hatte. Eine Mini-Olympiade mit so ausgefallenen Sportarten wie Bobbycar-Fahren, Fahrradreifen-Speerwurf, Roller-Parcours oder Nagelbaum war der andere Aspekt. Der Spaß stand für die Jungen und Mädchen klar im Vordergrund.

Mit viel Spaß bei der Sache: 25 Jungen und Mädchen waren auch bei der 12. Auflage des Sportabzeichen-Camps am Freitag und Samstag wieder mit von der Partie. Der Trainerstab um (hinten, von links) Timon Kleine, Cordula Reinhardt, Michael Schlie, Andreas Stockhecke sowie (ganz rechts) Karl-Hermann Kleine sorgte abermals und altbewährt für einen reibungslosen Ablauf. - © Foto: Alexander Heim
Mit viel Spaß bei der Sache: 25 Jungen und Mädchen waren auch bei der 12. Auflage des Sportabzeichen-Camps am Freitag und Samstag wieder mit von der Partie. Der Trainerstab um (hinten, von links) Timon Kleine, Cordula Reinhardt, Michael Schlie, Andreas Stockhecke sowie (ganz rechts) Karl-Hermann Kleine sorgte abermals und altbewährt für einen reibungslosen Ablauf. (© Foto: Alexander Heim)

Den Freitagnachmittag sowie den Samstagvormittag hatten sich die Trainer um Wilhelm Habighorst, Karl-Hermann Kleine, Andreas Stockhecke, Cordula Reinhardt, Michael Schlie und Timon Kleine für das Absolvieren der Disziplinen auserkoren. Und starteten die Wettkämpfe – passend zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro – am Freitag mit dem Schwimmen. Lars Kattner hatte eigens für die jungen Sportler große Teile des Freibades reserviert. So konnten die 25 Mädchen und Jungen in Ruhe Bahn um Bahn ziehen.

Einige von ihnen waren »alte Hasen« in Sachen Sportabzeichen-Camp. Andere waren zum ersten Mal mit von der Partie. Jamie etwa. Der Neunjährige aus dem Münsterland macht zurzeit Ferien in der Lebkuchenstadt. Als er von dem Zeltlager beim Sportabzeichen-Camp hörte, gab es nicht viel zu überlegen. Eva (7) hatte bereits im Rahmen der Ferienspiele das Sportabzeichen begonnen. „Am meisten Spaß hat das Schwimmen gemacht", verrät sie. „Laufen war auch gut." Beim Werfen hat sie sich sogar leicht verbessert.

Steigerungen sind immer möglich

Für Vinzenz (8) war es bereits der dritte Anlauf in Sachen Sportabzeichen in diesem Jahr. Beim Sprint war er schneller geworden. Seine Zeit? „6,99 Sekunden", strahlt er.

Sportcamp in Borgholzhausen

Grillwürstchen, von Holger Beck zubereitet, mundeten den jungen Sportlern hervorragend zur Abendbrotzeit. Anschließend gab es nicht nur Gelegenheit zum Kicken auf dem Rasen. Neben der Mini-Olympiade wartete auch noch eine Nachtwanderung samt Fackeln auf die jungen Teilnehmer, bevor es am Samstagvormittag mit den restlichen Disziplinen weiterging.

Die Urkunden werden die Mädchen und Jungen noch vor Jahresende in Händen halten, so Karl-Hermann Kleine. Alle Großen können sich schon auf den Sportabzeichen-Aktionstag am 27. August ab 14 Uhr freuen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.