Corona-Zahlen: Kein neuer Fall, Westcrown-Infizierte leben nicht im Kreis

veröffentlicht

Seit gestern ist im Kreis Gütersloh kein neuer Corona-Fall bekannt. - © Symbolbild/Pixabay
Seit gestern ist im Kreis Gütersloh kein neuer Corona-Fall bekannt. (© Symbolbild/Pixabay)

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 22. Mai, 0 Uhr, 637 (21. Mai: 637) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Davon gelten 570 (21. Mai: 569) Personen als genesen und 48 (21. Mai: 49) als noch infiziert. Diese 48 Personen befinden sich alle in häuslicher Quarantäne, stationär wird derzeit kein Patient in einem der vier Krankenhäuser behandelt. Im Kreis Gütersloh sind 19 Personen (21. Mai: 19) verstorben, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatten.

Von den 54 Westcrown-Beschäftigten wohnt keiner im Kreis

Bei den Reihentestungen der in den im Kreis Gütersloh ansässigen Schlachtbetrieben tätigen Personen gibt es zum Stand 22. Mai folgendes Zwischenergebnis: 6.562 Personen sind bereits getestet worden, 6.404 Laborbefunde liegen inzwischen vor. Davon sind 6.399 negativ und 5 positiv. Derzeit ruhen die Reihentestungen, da ein umfangreicher Datenabgleich vorgenommen wird. Beschäftige, die beispielsweise krank, im Urlaub, in Elternzeit oder im zwischenzeitlichem Heimataufenthalt seien, müsse man herausfiltern.

Von den 54 Beschäftigten eines Zerlegebetriebs in Dissen (Landkreis Osnabrück), die bei einer zweiten Überprüfung positiv getestet worden sind, wohnt keine der betroffenen Personen im Kreis Gütersloh.

Kommune: Bestätigte Fälle aktuell Bestätigte Fälle Vortag Todesfälle
Borgholzhausen

25

25

0

Gütersloh

123

123

2

Halle (Westf.)

46

46

5

Harsewinkel

65

65

1

Herzebrock-Clarholz

24

24

0

Langenberg

17

17

0

Rheda-Wiedenbrück

77

77

0

Rietberg

73

73

1

Schloß Holte-Stukenbrock

38

38

1

Steinhagen

54

54

7

Verl

34

34

0

Versmold

42

42

0

Werther (Westf.)

19

19

2

Summe

637

637

19

Davon genesen

570

569

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.