Mehr als 400 Corona-Fälle im Kreis Gütersloh - zweiter Todesfall

veröffentlicht

Symbolbild - © CC0 Pixabay
Symbolbild (© CC0 Pixabay)

Kreis Gütersloh (HK/mw). Ein zweiter Patient ist im Kreis Gütersloh am Coronavirus gestorben. Der ältere Mann (Jahrgang 1934) soll schwere Vorerkrankungen gehabt haben.

Zudem ist die Zahl der infizierten Menschen gestiegen. Es gibt nun 401 (387*) laborbestätigte Coronainfektionen (Stand 1. April, 12 Uhr). Davon gelten 141 (120) Personen als genesen, teilt die Kreisverwaltung mit.

Bestätigte Fälle nach Kommunen:

Borgholzhausen: 12 (12)

Gütersloh: 80 (78)

Halle: 22 (22)

Harsewinkel: 40 (36)

Herzebrock-Clarholz: 21 (21)

Langenberg: 11 (10)

Rheda-Wiedenbrück: 51 (51)

Rietberg: 48 (47)

Schloß Holte-Stukenbrock: 26 (24)

Steinhagen: 35 (33)

Verl: 24 (24)

Versmold: 20 (18)

Werther: 11 (11)

*(In Klammern stehen die Zahlen vom Vortag.)

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.