Ausfall: Claas will Montag wieder mit der Produktion starten

Seit Donnerstag standen Produktionsstätten auf der ganzen Welt still.

Svenja Ludwig

Seit Donnerstag stehen beim Landmaschinenhersteller Claas in Harsewinkel die Bänder still. - © Burkhard Hoeltzenbein
Seit Donnerstag stehen beim Landmaschinenhersteller Claas in Harsewinkel die Bänder still. (© Burkhard Hoeltzenbein)

Harsewinkel. Bei Claas wird ab Montag wieder normal gearbeitet. Nachdem am Donnerstag ein Fehler in einem Update der Unternehmenssoftware die Produktion des Landmaschinenherstellers aus Harsewinkel an gleich mehreren Standorten auf der ganzen Welt lahmgelegt hatte, wurden die Mitarbeiter verfrüht nach Hause geschickt.

Betroffen waren neben den Claas-Werken in Harsewinkel, Paderborn und dem baden-württembergischen Bad Saulgau auch Produktionsstätten in Frankreich, Ungarn, den USA, Indien und Russland. Bereits am Freitag sei die Produktion an den Standorten in den USA, Russland und Indien wieder hochgefahren worden, wie Wolfram Eberhardt, Leiter der Unternehmenskommunikation mitteilte.

In Harsewinkel soll ab Montag wieder normal produziert werden. Auch am Standort in Paderborn „sind die Chancen relativ groß, dass am Montag wieder ins operative Geschäft eingestiegen werden kann", so Eberhardt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.