Untersuchungshaft für Menschenrechtler in der Türkei

veröffentlicht

Istanbul - In der Türkei müssen die Landesdirektorin von Amnesty International und fünf weitere Menschenrechtler in Untersuchungshaft. Das entschied ein Gericht in Istanbul. Betroffen sind auch ein Deutscher und ein Schwede. Das sagte der Türkei-Experte von Amnesty International, Andrew Gardner, der Deutschen Presse-Agentur. Vier weitere Menschenrechtler wurden unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. Die Gruppe war vor knapp zwei Wochen bei einer Veranstaltung zur Informationssicherheit festgenommen worden.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha