Unionspolitiker: Doppelpass-Abschaffung ins Wahlprogramm aufnehmen

veröffentlicht

Berlin - In der Union mehren sich Stimmen, die eine Abschaffung des Doppelpasses im Wahlprogramm verankern wollen. «Die CDU sollte den Beschluss des Essener Parteitages 1:1 ins Wahlprogramm aufnehmen», sagte CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach der «Rheinischen Post». Der CDU-Parteitag hatte dafür votiert, die Optionspflicht für in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern wieder einzuführen. Die Kinder müssten sich dann für einen Pass entscheiden. Kanzlerin Angela Merkel hatte erklärt, es werde erst einmal dabei bleiben, dass diese Kinder neben der deutschen Staatsbürgerschaft auch die ihrer Eltern behalten können.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha