De Maizière: BVB-Täter wollte Terror vortäuschen - «Perfide»

veröffentlicht

Berlin - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Bekennerschreiben nach dem Anschlag auf den BVB-Bus als «besonders perfide Art, mit der Angst der Bevölkerung zu spielen» verurteilt. Wenn sich der Verdacht der Ermittler bestätige, habe der Täter versucht, sich als Terrorist auszugeben, sagte er. Das zeige, dass es richtig sei, in alle Richtungen zu ermitteln. Bei dem Anschlag auf den Mannschaftsbus waren ein Spieler und ein Polizist verletzt worden. Am Tatort wurden Bekennerschreiben mit islamistischem Inhalt gefunden. Der Tatverdächtige soll aber aus Geldgier gehandelt haben.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha