Vereinigtes Königreich soll nach Sturmflut EU-Geld bekommen

veröffentlicht

Brüssel (dpa) - Zur Bewältigung von Flutschäden soll das Vereinigte Königreich nach dem Willen der EU-Kommission Hilfsgelder in Höhe von 60 Millionen Euro bekommen. «Die finanzielle Unterstützung wird dabei helfen, die Kosten für Notfallmaßnahmen, Aufräumarbeiten und die Instandsetzung der Infrastruktur zu decken», sagte die für Regionalpolitik zuständige Kommissarin Corina Cretu in Brüssel. Die Briten hatten im Juni mehrheitlich für den EU-Austritt gestimmt, die Verhandlungen darüber haben aber noch nicht begonnen. Derzeit ist das Land noch vollwertiges EU-Mitglied.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha