Schäuble lehnt Streichung der Entwicklungshilfe ab

veröffentlicht

Berlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich gegen die Streichung von Entwicklungshilfe für Staaten ausgesprochen, die abgelehnte Asylbewerber nicht zurücknehmen. «Natürlich müssen die Länder mit uns kooperieren. Aber wenn sie es nicht tun, ist es keine Lösung, einfach Entwicklungshilfe zu streichen», sagte er der «Süddeutschen Zeitung». Zuvor war bereits Entwicklungshilfeminister Gerd Müller Forderungen von Innenminister Thomas de Maizière und Justizminister Heiko Maas entgegengetreten, solche Staaten über die Entwicklungshilfe zu sanktionieren.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha