Anzeige

Staatsanwaltschaft zu BfV-Islamist: Kein Hinweis auf Anschlagsgefahr

veröffentlicht

Berlin - Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat Berichte über einen geplanten Bombenanschlag durch einen mutmaßlichen Islamisten in den Reihen des Bundesamts für Verfassungsschutz relativiert. Die Ermittlungen hätten bisher keine Hinweise ergeben, dass eine Gefahr bestanden habe, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Düsseldorf der Deutschen Presse-Agentur. Es werde aber weiter ermittelt. Der BfV-Mann soll sich unter falschem Namen im Internet islamistisch geäußert haben. Er habe die Anschuldigungen eingeräumt.

Anzeige

Copyright © Haller Kreisblatt 2016
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2016
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige