Anzeige

Bahn und Lokführergewerkschaft GDL vertagen Tarifverhandlungen

veröffentlicht

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bahn und die Lokführergewerkschaft GDL können sich in den Tarifverhandlungen für das Zugpersonal weiterhin nicht einigen. Die Gespräche würden am 16. Dezember in Berlin fortgesetzt, teilte die Bahn in der Nacht mit. Damit blieb auch die fünfte Verhandlungsrunde ohne Durchbruch. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer fordert 4,0 Prozent mehr Gehalt für das Zugpersonal und eine besser planbare Freizeit, etwa über andere Schichtrhythmen.

Anzeige

Copyright © Haller Kreisblatt 2016
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2016
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige