Syrien weist Vorwurf zurück: Keine Chemiewaffen eingesetzt

veröffentlicht

Damaskus - Syrien hat den Vorwurf zurückgewiesen, Regierungstruppen hätten im Bürgerkrieg Chemiewaffen eingesetzt. Die USA seien unzufrieden mit den Erfolgen der syrischen Armee und verbreiteten deshalb «irreführende Nachrichten», sagte Syriens Vize-Außenminister. Alle Vorwürfe beruhten auf unwahren und gefälschten Behauptungen. Aktivisten und Helfer in Rebellengebieten hatten den Regierungstruppen seit Anfang des Jahres mehrfach den Einsatz von Chlorgas in Idlib und bei Damaskus vorgeworfen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha