ICE während der Fahrt beworfen oder beschossen

veröffentlicht

Dortmund - Ein ICE ist am Mittwochmorgen auf dem Weg von Koblenz nach Dortmund beworfen oder beschossen worden. Die Scheibe eines Waggons sei sternförmig zersplittert, aber nicht komplett zersprungen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. «Entweder hat jemand etwas geworfen oder der ICE wurde beschossen.» Ein Projektil sei aber nicht in der Scheibe gefunden worden. Der Zug fuhr in den Dortmunder Hauptbahnhof, zum dort untersucht zu werden. Nach etwa einer halben Stunde setzte der ICE seine Fahrt Richtung Münster und weiter nach Norddeutschland fort.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha