Vollsperrung und Schaulustige - Sechs Verletzte auf A20

veröffentlicht

Greifswald - Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 20 in Mecklenburg-Vorpommern sechs Menschen verletzt worden - zwei von ihnen schwer. Während der Nacht war die Autobahn auf Höhe der Anschlussstelle Greifswald in beide Richtungen gesperrt. Erst am Morgen wurde die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben, bei zunächst gedrosselter Geschwindigkeit, sagte ein Polizeisprecher der dpa. Nur unter Androhung von Platzverweisen und Bußgeldern habe man einige Schaulustige daran hindern können, sich dem Unglücksort zu nähern. Einige versuchten es sogar mehrmals.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha