Schulz wirbt für Leistungen der großen Koalition

veröffentlicht

Berlin - Zehn Wochen nach der Bundestagswahl und dem Scheitern von Jamaika droht der SPD bei ihrem Parteitag eine erste Zerreißprobe über die Frage einer großen Koalition. Die Jusos wollen bei dem Treffen morgen gegen den Willen der SPD-Spitze ein Votum erzwingen, das ein neues Bündnis mit CDU/CSU ausschließt. Vor dem wegweisenden Parteitag hob der Vorsitzende Martin Schulz demonstrativ die Erfolge der Sozialdemokraten in der großen Koalition mit der Union hervor. Die SPD könne stolz sein auf das, was sie in dieser Regierung geleistet habe, sagte Schulz bei einer außenpolitischen Konferenz in Berlin.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha