Tote und Verletzte bei Eskalation nach Rassisten-Demo in den USA

veröffentlicht

Charlottesville - Eine Kundgebung von Rechtsextremisten ist in den USA blutig eskaliert. Eine 32-Jährige starb, als ein Fahrzeug in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia vermutlich absichtlich in eine Gruppe vom Gegendemonstranten raste. Der Fahrer, ein 20-Jähriger, wurde unter Totschlagsverdacht festgenommen. Bereits vor der Tat hatten sich Kundgebungsteilnehmer und Gegendemonstranten Schlägereien geliefert. US-Präsident Donald Trump wurde für seine Reaktion heftig kritisiert: Er verurteilte zwar die ungeheuerliche Gewalt, erwähnte dabei aber nicht die Kundgebung der Rechtsextremen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha