Anzeige

Hoffenheim bei Sieg in Köln erstmals im Europapokal

veröffentlicht

Köln empfängt Hoffenheim - © Foto: Uwe Anspach
Die Tore von Anthony Modeste (l, im Zweikampf mit Hoffenheims Niklas Süle) sind lebenswichtig für den 1. FC Köln. (© Foto: Uwe Anspach)

Köln - Der 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga beginnt am Abend (20.30 Uhr) mit der Begegnung zwischen dem 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim.

Die Mannschaft von FC-Trainer Peter Stöger belegt Tabellenplatz sieben, die Kraichgauer haben als Dritter gute Aussichten auf die Teilnahme an der Champions League.

Links zum Thema
Kader 1. FC Köln
Kader 1899 Hoffenheim

Anzeige

DIE AUSGANGSLAGE: Der FC befindet sich in einer Phase, in der Erfolge rarer geworden sind. In den zurückliegenden elf Pflichtbegegnungen gab es zwei Siege, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen. Dennoch hat die Stöger-Auswahl bei aktuell 40 Punkten noch immer die Chance, sich für die Europa League zu qualifizieren. Hoffenheim ist mit 54 Zählern Dritter. Gibt es ein Remis, hätte 1899 einen Europa-League-Platz sicher. Aber die TSG will mehr ...

PERSONAL: FC-Torjäger Anthony Modeste wechselte 2015 aus Hoffenheim nach Köln. In dieser Saison hat der Franzose von den 42 Treffern seines Teams 23 erzielt. Bei Hoffenheim herrscht offensiv eine deutlich größere Flexibilität: Andrej Kramaric (12), Sandro Wagner (11), Adam Szalai (7) und der frühere Kölner Mark Uth (7) sind die Top-Torschützen der Mannschaft von Coach Julian Nagelsmann.

JÜNGSTE BILANZEN: Bei den Kölnern läuft es nicht mehr so richtig. In Augsburg (1:2) und im Derby gegen Mönchengladbach (2:3) gab es zuletzt zwei Niederlagen nacheinander. 1899 dagegen gewann von den zurückliegenden fünf Erstligapartien vier, unter anderem 1:0 gegen den FC Bayern München.

DIREKTER VERGLEICH: Insgesamt gab es bei fünf Unentschieden je vier Siege für Köln und Hoffenheim. Die Kölner Heimbilanz ist mit jeweils zwei FC-Siegen, zwei Remis und zwei Hoffenheimer Erfolgen in Müngersdorf ausgeglichen.

REKORD? 1899 steht vor einer Vereinsbestmarke. Gewinnen die Kraichgauer beim FC, überbieten sie mit dann 57 Punkten den Rekord aus der Saison 2008/09 von 55 Zählern.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige