Brockhagen und Hörste holen den Kreispokal

Frauen der TG und Männer des TuS gewinnen in Versmold

Max Maschmann

Kreispokalsieger: Die Landesligahandballer des TuS Brockhagen. - © Foto: Max Maschmann
Kreispokalsieger: Die Landesligahandballer des TuS Brockhagen. (© Foto: Max Maschmann)

Versmold. Der Handballkreis Gütersloh hat am Wochenende in der Versmolder Sparkassen-Arena seine Titelträger gesucht - und sie bei den Damen in der TG Hörste und bei den Herren im TuS Brockhagen gefunden. Beide Teams waren als Außenseiter in die Endrunde gestartet. Der TuS Brockhagen hatte im Halbfinale zunächst Ligarivale Spvg. Hesselteich besiegt (16:9) und traf im Endspiel auf Titelverteidiger SF Loxten, der sich mit 18:13 gegen die TSG Harsewinkel durchgesetzt hatte. Anders als von vielen Experten prognostiziert triumphierte der Underdog im Finale mit 12:11 und verhinderte so den dritten Erfolg des Oberligisten in Serie. Die Spvg. Hesselteich unterlag der TSG Harsewinkel im Spiel um Platz drei mit 15:24.

Die TG Hörste war im Endrundenturnier der Frauen ebenfalls für Überraschungen gut. Die "Rothosen" gewannen zunächst gegen Bezirksliga-Rivale Spvg. Versmold (15:9). Im Finale wartetet Verbandsligist TuS Brockhagen, der vorher den Wiedenbrücker TV klar mit 24:7 bezwungen hatte. In einem spannenden Endspiel (14:13) belohnte sich die junge Mannschaft der TG für ihren erfrischenden Auftritt mit dem Pokalsieg. Die Spvg. Versmold wurde nach einem 20:7 gegen Wiedenbrück Dritter.

Brockhagen und Hörste holen den Kreispokal

Bei der Siegerehrung zeichnete der Handballkreis zudem die besten Einzelspieler aus. Die besten Torhüter waren Magali Werft und Marian Clysters (beide TuS Brockhagen). Denise Fischer (TuS Brockhagen) und Jonas Kalter (TSG Harsewinkel) trafen am häufigsten. Als beste Turnierspieler wurden Fabian Raudies (TuS Brockhagen) und Kim Laker (TG Hörste) geehrt.

Einen ausführlichen Bericht zum Pokalwochenende lesen Sie in der Montagsausgabe des Haller Kreisblattes

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha