SC Halle II gewinnt den Kreispokal

Christian Helmig

Volleyball
SC Halle II
Sieger Kreispokal
hinten, von links: Frank Leitenberger, René Smollich, Jörg Renter, Markus Nissen, Jascha Foster; vorne, von links: Tim Waterbör, Finn Sprenger, Patrick Meinicke, Max Köhne, Björn Kranenberg. - © SC Halle
Volleyball
SC Halle II
Sieger Kreispokal
hinten, von links: Frank Leitenberger, René Smollich, Jörg Renter, Markus Nissen, Jascha Foster; vorne, von links: Tim Waterbör, Finn Sprenger, Patrick Meinicke, Max Köhne, Björn Kranenberg. (© SC Halle)

Halle. Die zweite Volleyballmannschaft des SC Halle hat vor dem wichtigen Kellerduell der Landesliga am kommenden Wochenende beim TuS Knetterheide Selbstvertrauen gesammelt. Durch einen 3:1-Erfolg über den Ligarivalen SW Marienfeld gewann die in der Meisterschaft zuletzt sieben Mal in Folge geschlagene Mannschaft von Björn Kranenberg am Wochenende den Kreispokal.

„Wir haben losgelegt wie die Feuerwehr", freute sich der Spielertrainer über die ersten beiden Sätze, die mit 25:10 und 25:18 klar an die Haller gingen. Nach einem Durchhänger im dritten Durchgang (15:25), entwickelte sich im vierten ein echter Krimi: Nach Abwehr von drei Satzbällen behielt die SC-Reserve schließlich mit 29:27 die Oberhand.

Im Halbfinale hatten sich Kranenberg und Co. mit 3:0 souverän gegen Bezirksligist Gütersloher TV durchgesetzt. Unser Bild zeigt die Kreispokalsieger – hinten, von links: Frank Leitenberger, René Smollich, Jörg Renter, Markus Nissen und Jascha Foster; vorne, von links: Tim Waterbör, Finn Sprenger, Patrick Meinicke, Max Köhne und Björn Kranenberg.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha