Vom Cronsbach zur DFB-Auswahl: Vidoje Matic spielt in der Futsal-Nationalmannschaft

veröffentlicht

Könner in der Halle: Vidoje Matic möchte am Sonntag und am Montag auch im Trikot der deutschen Nationalmannschaft jubeln. - © Foto: Andreas Zobe
Könner in der Halle: Vidoje Matic möchte am Sonntag und am Montag auch im Trikot der deutschen Nationalmannschaft jubeln. (© Foto: Andreas Zobe)

Steinhagen. Matic steht vor seiner bislang größten sportlichen Herausforderung. Nachdem er zwei Mal zu Lehrgängen der DFB-Auswahl eingeladen worden wurde, gehört der Steinhagener jetzt dem 15-köpfigen Aufgebot für das Vier-Nationenturnier am Sonntag und Montag in Neu-Ulm an. „Ich bin schon aufgeregt", gibt der 21-Jährige zu, „ich bin ja der Jüngste im Kader, und vor so einer Kulisse habe ich noch nie gespielt. Aber ich sehe das auch als große Chance, mich zu präsentieren, und möchte meine beste Leistung zeigen."

In der Ratiopharm-Arena, wo neben der deutschen Mannschaft Belgien, die Schweiz und die Türkei dabei sind, werden mehrere Tausend Zuschauer erwartet. Zudem überträgt der TV-Sender Sport1 das Spiel der DFB-Auswahl am Sonntag gegen die Türkei ab 15 Uhr live, ebenso tags darauf die Partie um Platz drei um 18 Uhr und das Finale um 20.30 Uhr.

Info
SuS kommt mit neuem Trainer

Bei Steinhagens sonntäglichem Gegner steht seit Anfang der Woche Mark Meinhardt als Trainer in der Verantwortung. Der 46-Jährige, im Oktober 2016 beim späteren Landesliga-Absteiger Hövelhof gefeuert, ersetzt beim Bad Westernkotten den beurlaubten Giovanni Taverna . „Ein Trainerwechsel setzt bei Mannschaften immer einen Impuls frei", glaubt Daniel Keller. Steinhagens Trainer zieht es aber vor, auf sein eigenes Team zu schauen. „Wir sind bisher extrem schwankend, es geht darum, Stabilität zu bekommen", sagt er. Moritz Wieland, der beim 2:0-Sieg in Schloß Holte fehlte, kehrt zurück. Neben Futsaler Vidoje Matic fehlt Urlauber Matthias Freyermuth.

Bundestrainer Marcel Loosveld
fiel der offensive Linksfuß mit der feinen Technik in Spielen für MCH
Sennestadt in der Futsalliga West auf. Bedenken bezüglich einer Nominierung aufgrund von Matic’ Staatsbürgerschaft waren schnell zerstreut: Der gebürtige Bielefelder mit serbischen Wurzeln hat einen deutschen Pass. Seine Chancen auf Einsätze in Neu-Ulm schätzt
Matic positiv ein: „Wir spielen im fliegenden Wechsel in Viererblöcken, da bekommen alle ihre Minuten."

Bei der Spvg., bei der er als Kind mit dem Fußballspielen begann und deren Trikot er nach seiner Rückkehr von Oberligist FC Gütersloh seit dieser Saison wieder trägt, freuen sie sich für ihren Nationalspieler. „Seine Nominierung ist auch für den Verein eine schöne Sache", sagt Trainer Daniel Keller, der den Futsal-Aktivitäten seiner Kicker bekanntlich aufgeschlossen gegenübersteht: „Wir wünschen Vico für das Turnier alles Gute."

Zwar hätte der Trainer Matic, der zuletzt beim Steinhagener 2:0-Sieg in Schloß Holte eingewechselt wurde und damit erstmals in dieser Saison zum Einsatz kam, gern im Heimspiel gegen SuS Bad Westernkotten dabei gehabt. „Aber wenn man die Chance hat, Nationalspieler zu sein, hat das Vorrang", findet Keller.

Etwas Gutes habe Matic ’ Einsatz für den DFB auch insofern, als der Spieler, der bedingt durch seine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement und Verletzungen noch nicht wie gewünscht trainiert hat, in Neu-Ulm „noch mal intensiv belastet wird" (Keller). Der Trainer hofft auf die Rückkehr eines fitten und von vielen neuen Eindrücken gestärkten Nationalspielers.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha