Sansar siegt erneut bei der Nacht

Bielefelderin Ilka Wienstroth im Frauenrennen über 10 Kilometer vorn

Christian Helmig

Mehr Körner: Elias Sansar hängt Robiel Weldemichael ab. - © Foto: Henrik Martinschledde
Mehr Körner: Elias Sansar hängt Robiel Weldemichael ab. (© Foto: Henrik Martinschledde)

Borgholzhausen. Er hat es wieder getan: Wie vor einem Jahr hat Elias Sansar die 42. Nacht von Borgholzhausen gewonnen. Der 37-Jährige von der LG Lage-Detmold/Bad Salzuflen hängte in der letzten von drei Runden seinen 13 Jahre jüngeren Verfolger Robiel Weldemichael (Delbrück) ab. Sansar kam nach 32:04 Minuten ins Ziel. Er ist erst der dritte Läufer in der Geschichte von Deutschlands ältestem Citylauf, der zweimal in Folge gewinnen konnte.

Ilka Wienstroth hatte in Pium zum ersten Mal die Nase vorn. Die 36-Jährige vom TSVE Bielefeld profitierte vom Pech Ilona Pfeiffers. Die Lokalmatadorin vom LC Solbad musste in Führung liegend in der zweiten Runde austreten und fiel auch noch hinter ihre Vereinskollegin Sophie Habighorst zurück. Wienstroths Siegerzeit: 40:48 Minuten.

Sansar siegt erneut bei der Nacht

Ein zufriedenes Fazit zog Antje Strothmann. Obwohl die Gesamtzahl der Finisher - 1283 in Hauptlauf, Firmenlauf und Schoolrunning - gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen war, sagte die Organisatorin vom LC Solbad: "Die Nacht ist bei den Läufern wieder richtig angekommen." Wer die unverwechselbare Stimmung auf und neben der Strecke am späten Abend erlebte, wird ihr Recht geben.

Die besten Bilder der 42. Nacht von Borgholzhausen haben wir in unserer Galerie zusammengefasst.

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha