Anzeige

Historie des Haller Kreisblattes

Seit 1882
ist das Haller Kreisblatt die älteste Lokalzeitung im Altkreis Halle  (mit der sich alte Gutenbergische Tradition und technischer Fortschritt verbinden). Als einzige Tageszeitung hat sie ihren Verlagssitz im heutigen Kreis Gütersloh.

Drei Generationen haben den Erfolg der kleinen Heimatzeitung, die sich in dieser Zeit immer wieder dem Wandel der Gesellschaft und den veränderten Interessen seiner Leser und Interessenten angepasst hat, aufgebaut. Bis heute hat sich das Haller Kreisblatt einen hohen Grad von Selbständigkeit bewahrt. Auch im neuen Jahrtausend ist das Haller Kreisblatt ein unverzichtbarer Teil der lokalen, heimatverbundenen Medienlandschaft. Als ein verlässlicher Wegbegleiter trägt es zur Meinungsbildung bei, es informiert mit journalistischer Kompetenz und sorgfältiger Recherche über die Ereignisse der Region, Ursachen und Hintergründe – sei es auf kommunalpolitischer, kultureller oder sportlicher Ebene. Redakteure, Fotografen und freie Mitarbeiter informieren aus erster Hand.

Durch die redaktionelle Zusammenarbeit mit dem Verlag Neue Westfälische hat das Haller Kreisblatt seine Vorrangstellung als Heimatzeitung für den nördlichen Kreis Gütersloh und seinen Städten und Gemeinden als wichtiges Informationsmedium und größter Werbeträger auch für die Zukunft sichergestellt.

Eine Chronologie

1857 erschien in Halle/Westfalen die seit dem 1. Januar 1844 von Johann Heinrich Uthmann als Bote von Ravensberg herausgegebene Wochenschrift mit dem neuen Titel Haller Kreisblatt. Noch heute befindet sich eine historische Ausgabe vom 26. April 1862 im Zeitungsarchiv. Doch offensichtlich war die Zeit noch nicht reif für die Existenz einer bodenständigen Lokalzeitung für den damaligen Kreis Halle.

1882 wurde nach rund 20-jähriger Pause das Haller Kreisblatt zu neuem Leben erweckt. Es ist das offizielle Geburtsjahr unserer Heimat-Zeitung. Zweimal in der Woche wurde sie auf einer Handpresse gedruckt. Diese befindet sich noch heute im Besitz des Verlages. Ein Jahr später führte das Haller Kreisblatt den Untertitel Amtliches Kreisblatt ein. - 1887 gründeten August Meyer und Wilhelm Beckmann eine Druckerei und gaben die dreimal wöchentlich erscheinende Ravensberger Zeitung heraus. Mit 253 Lesern war keine Rentabilität zu erreichen. 1889 vereinigten sich beide Zeitungen, die bald darauf unter dem heute noch gültigen Namen Haller Kreisblatt erschienen. 1889 wurde aufgrund der aufsteigenden Entwicklung der Heimatzeitung der damalige Neubau in der Rosenstraße bezogen.

  • Seite
  • 1
  • von
  • 3