Anzeige

Keine Öffnung der Haller Straße

Arbeiten müssen verlängert werden

Detlef Hans Serowy

Werther. Die für heute angekündigte Öffnung der Haller Straße fällt aus. „Witterungsbedingt“ müssten die Arbeiten bis Freitag, 9. Dezember, verlängert werden, teilte Sven Johanning von Straße.NRW dem HK auf Anfrage mit.

Verschoben: Die Bauarbeiten müssen "Witterungsbedingt" verlängert werden. - © Foto: Nicole Donath
Verschoben: Die Bauarbeiten müssen "Witterungsbedingt" verlängert werden. (© Foto: Nicole Donath)

Bauamtsleiter Jens Kreiensiek hatte am 24. November im Planungsausschuss die Öffnung der Straße für den 2. Dezember angekündigt. Kreiensiek habe offenbar nicht über die aktuellsten Informationen verfügt, erklärte Sven Johanning. Er machte den Wintereinbruch für die Verzögerungen verantwortlich. Bei Minustemperaturen könne nicht asphaltiert werden, so der Sprecher von Straßen.NRW. Am 12. September hatten die Sanierungsarbeiten an der Haller Straße/ Nordstraße mit einer Vollsperrung begonnen. Diese Sperrung hatte zu viel Ärger bei betroffenen Verkehrsteilnehmern und bei Anliegern der Weststraße in Werther gesorgt. Zahlreiche Autofahrer hatten die Straße durch das Wohngebiet als Abkürzung benutzt, obwohl sie derzeit nur für Anlieger freigegeben ist. Die Polizei hatte mit Kontrollen und Bußgeldern reagiert.

Anzeige

Copyright © Haller Kreisblatt 2016
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige