Störchin hat es nicht eilig

Uwe Pollmeier

Storch im Bruch - © Foto: Uwe Pollmeier
Storch im Bruch (© Foto: Uwe Pollmeier)

Versmold. Seit Tagen fragen sich viele Versmolder, ob es denn nun Storchennachwuchs im Bruch gibt. Bernhard Walter, Leiter der Biologischen Station Gütersloh/Bielefeld, hat in den vergangenen Tagen einmal nachgeschaut und kennt den aktuellen Stand der Dinge. Er hat einige eindeutige Indizien entdeckt.





Welche das sind und was sich im Nest noch tut, lesen Sie in der Donnerstagausgabe des Haller Kreisblatts

Copyright © Haller Kreisblatt 2017
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha