Anzeige

Raketen, Rasenspringer und ein Rauschebart

Auch der Nikolaus ist sportlich

Tasja Klusmeyer

Sportlicher Nachwuchs: Die Teilnehmer der Nikolausolympiade zeigen stolz ihre Urkunden. - © Foto: Naime Shaheen
Sportlicher Nachwuchs: Die Teilnehmer der Nikolausolympiade zeigen stolz ihre Urkunden. (© Foto: Naime Shaheen)

Versmold. Ein Wettkampf, bei dem ein Nikolaus die Übungen vorzeigt? Das gibt es wohl nur bei einer Nikolausolympiade. Insgesamt neun Teams aus Versmold, Füchtorf, Warendorf sowie vom LC Solbad traten am Samstag in den Altersklassen U 8, U 10 und U 12 gegeneinander an. Die heimische Sportvereinigung schickte die Mannschaften »Die Versmolder Athleten«, »Die schnellen Raketen« und »Die Rasenspringer« ins Rennen. Die Teams mussten in ihren jeweiligen Gruppen eine Pendel-, Wurf-, und Sprungstaffel sowie einen Biathlon meistern. Dabei ging es vor allem um Zeiten und Weiten.

Zwischendurch wurden die Kinder vom Nikolaus überrascht, der nicht nur Spaß, sondern auch Süßigkeiten dabei hatte. Außerdem zeigte er den Kindern vor dem Start die Übungen. Für Marion Schürmann von der Spvg. ist der Einsatz des Nikolauses passend zum Advent ein schöner Ausgleich zum Sport: „Die Kinder haben ihren Spaß. Sie können sich untereinander messen und das in lockerer, lustiger Atmosphäre.“

Die Kinder sehen das genauso. „Ich mag die Disziplinen und die Bewegungen. Es ist toll, im Team zu arbeiten“, sagt beispielsweise Marlene. Die Neunjährige aus dem Team der schnellen Raketen spricht da für viele andere Kinder.

Anzeige

Marion Schürmann freut sich über die positive Kritik – für sie zählt aber auch ein anderer Aspekt. „Ich hoffe, dass gleichzeitig auch die Leichtathletik wieder mehr ins Rampenlicht rückt“, sagt die Veranstalterin. Ihr Engagement spiegelt sich im Ergebnis wider: Die Kinder haben den Wettbewerb mit vollem Einsatz gemeistert. In den Gruppen U 8 und U 10 gab es gleich zwei erste Plätze, von denen jeweils einer an die Versmolder Teilnehmer ging, einer an die Rennfüchse aus Füchtorf und einer an die Mannschaft »Klein, aber oho« vom LC Solbad. Den zweiten Platz der U 8er und U 10er belegten die Warendorfer mit den »Mini Mäuse« und den Grashüpfern. In der Klasse U 12 siegte »Der harte Kern« (LC Solbad) vor Versmold und den Rennpferden aus Warendorf.

Am Ende bekam jedes Kind eine Urkunde sowie ein Geschenk. Auch der Nikolaus belohnte die Kinder mit einem Ballregen, der für besonders viel Aufregung sorgte. Für Marion Schürmann und die kleinen Sportler war die Nikolausolympiade ein gelungener Abschluss des Jahres.

Copyright © Haller Kreisblatt 2016
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

captcha
Anzeige
Anzeige
Anzeige